Durchstarten im Beruf

jobfit2015HNA

SCHWALMSTADT. Eine Arbeit im Handwerk oder doch lieber ein Job vor dem Computer? Um Jugendlichen bei der Berufsfindung zu helfen, fand gestern die Berufs- und Ausbildungsmesse Jobfit der Beruflichen Schulen Schwalmstadt in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Korbach statt.

Zahlreiche Arbeitgeber aus der Region wie B. Braun, die Kreissparkasse Schwalm-Eder und Hephata waren bei der Messe vertreten und informierten die Jugendlichen über mögliche Ausbildungsberufe.

„Viele Schüler sind noch unentschlossen, wie sie in das Berufsleben starten. Da kann eine solche Messe von Vorteil sein, da man viele verschiedene Berufe kennenlernt“, sagte Jürgen Altenhof, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder.

Auch Tobias Banasch, der zum Berufsorientierungs-Team von B. Braun gehört, hält die Jobfit-Messe für sinnvoll: „Die Schüler bringen großes Interesse mit und stellen uns viele Fragen.“ Zudem sei es auch für Firmen wichtig, bei solchen Veranstaltungen Präsenz zu zeigen. So könne ein Unternehmen gezielt Nachwuchs ansprechen und für einen Ausbildungsberuf begeistern.

Die Meinungen der Schüler, die die Messe besucht haben, bestätigen die Aussage von Banasch. „Ich dachte beispielsweise, ein kaufmännischer Beruf sei nichts für mich. Bei der Messe habe ich aber festgestellt, dass mich ein solcher Beruf interessiert“, sagte der Schüler Julian Gust.

Sein Freund Lukas Brübach stimmte ihm zu: „Es war ganz einfach, mit den Personen der Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Die Messe hat mir definitiv etwas gebracht.“

Neben der Möglichkeit, Unternehmen kennenzulernen, konnten die Besucher der Jobfit-Messe auch an Workshops teilnehmen. Matthias Itzenhäuser, Lehrer für Mathematik und Elektrotechnik, veranstaltete einen Kurs zum Thema Löten. Der kam bei Schüler Philipp Kaiser gut an: „Ich hatte mich vor ein paar Jahren mal am Löten versucht, aber die Arbeit hier macht mir sehr viel Spaß.“

Von Kevin Hildebrand (Quelle: HNA vom 18.03.2015)

jobfit 2015 - Fotos

jobfit 2015 collage 700

In der Bildergalerie finden Sie weitere Fotos unserer heutigen jobfit-Messe.

Berufs- und Ausbildungsmesse job-fit 2015

jobfitplakat2015

Am Dienstag, 17. März, findet die Berufs- und Ausbildungsmesse job-fit zum 13. Mal statt. Wir bieten eine Kombination aus Messe, Infovorträgen, Studienberatung, Tag der offenen Tür und praxisorientierten Workshops an. Profitieren werden davon auch diesmal mehr als 1000 Schüler unserer Schule sowie der Kooperationsschulen sowie rund 45 Aussteller aus der Region. Neben heimischen Ausbildungsbetrieben sind auch Kammern und Verbände, Bildungseinrichtungen und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Korbach mit von der Partie. Besonders attraktiv sind neben den Vorträgen unsere Workshops zum Mitmachen. Weitere Informationen finden sich auf unseren Plakaten und Flyern.

Materialien zum Download:

=>Materialien zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Ausbildungsmesse

=>Flyer

=>Plakat

Sponsoren

Mit Lust an die Arbeit - Berufs- und Ausbildungsmesse Jobfit hilft Jugendlichen, den richtigen Beruf zu finden

jobfit 2015

Stellten die Jobfit-Messe 2015 vor: (von links) Sandra Nolte, Heidrun Spenner, Otmar Hanickel, Anna Manz und Schulleiter Ralf Klinder. Foto: Hildebrand

Schwalmstadt. Polizist, Bankkaufmann und Physiotherapeut sind nur drei der etwa 500 Ausbildungsberufe, die in Deutschland gelernt werden können. Um den Schülern dabei zu helfen, den passenden Beruf zu finden, findet am Dienstag, 17. März, von 8 bis 13 Uhr, die Berufs- und Ausbildungsmesse Jobfit der Beruflichen Schulen Schwalmstadt in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Korbach statt.

Laut Schulleiter Ralf Klinder ist es wichtig, den Jugendlichen eine Möglichkeit zu bieten, sich über die breite Palette an Ausbildungsberufen in Deutschland zu informieren. Rund 50 Firmen aus der Region haben ihre Teilnahme zur Jobfit-Messe zugesagt. Unter anderem sind die VR-Bank Hessenland, die Kreissparkasse Schwalm-Eder und Hephata bei der Veranstaltung vertreten.

Gespräche auf Augenhöhe

Angestellte der Unternehmen informieren über ihre Berufe und stehen den Jugendlichen bei Fragen zur Verfügung. Außerdem bringen die Firmen Auszubildende mit, die von ihrem Arbeitsalltag berichten. „So können sich die Besucher der Messe auch mit Gleichaltrigen unterhalten, sozusagen auf Augenhöhe“, sagt Klinder.

Erstmals werden bei der Jobfit-Messe in diesem Jahr auch Workshops angeboten. „Schüler können sich im Vorfeld dafür anmelden und lernen dann beispielsweise, wie man Visitenkarten herstellt“, erzählt Heidrun Spenner, Koordinatorin der Messe.

Cornelia Harberg, Pressesprecherin der Agentur für Arbeit in Korbach, betont, wie wichtig ist es für Jugendliche ist, einen Beruf zu finden, der nicht nur Geld einbringt, sondern auch Spaß macht. „Im besten Fall üben die Jugendlichen ihren gewählten Beruf über Jahrzente aus. Da muss man auch morgens mit Lust an die Arbeit gehen.“

Ebenfalls sei es wichtig, dass Jugendliche sich für Berufe entscheiden, die zu ihren Talenten passen. Ansonsten würde man laut Harberg Wochen und Monate bei einem Job verbringen, der einem nicht gefällt.

Die Jobfit-Messe ist für jedermann zugänglich. Über 1000 Schüler der Kreisberufsschule sowie den umliegenden Schulen im Schwalm-Eder-Kreis werden erwartet. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die in den nächsten zwei Jahren die Schule verlassen werden – egal, welchen Schulzweig sie derzeit besuchen.

Von Kevin Hildebrand (Quelle: HNA vom 23.02.2015)

Unterkategorien