Schulen unter neuer Flagge - Berufliche Schulen haben ein neues Logo

RZ Logo BS Schwalmstadt web

 

ZIEGENHAIN. Mit einem neuen Logo wollen die Beruflichen Schulen Schwalmstadt nun die Vielfalt ihres Bildungsangebotes präsentieren. Die Entstehung des neuen Markenzeichens war eng an der regionalen Verbundenheit der Schule orientiert, teilte die Schule mit.

Neben dem Titel Berufsschulcampus symbolisieren die Kreissegmente zum einen das vielschichtige Bildungsangebot der vier Fachbereiche, sie spiegeln zum anderen aber auch die Rundungen des über die Region hinaus bekannten Ziegenhainer Wallgrabens wieder. Die Dynamik eines Windrades, bestehend aus den vier symmetrisch verschobenen Kreissegmenten‚ ist Ergebnis eines intensiven Arbeitsprozesses, der professionelle Unterstützung von einem Designbüro fand.

Der Berufsschulcampus Schwalmstadt steht aus ihrer Sicht damit für Verlässlichkeit und Kontinuität und ist gleichzeitig Vorreiter für pädagogische und organisatorische Neuerungen. (syg)

Quelle: HNA vom 22.09.2014

Berufliche Schulen werden OloV Netzwerkpartner

olovnetzwerk

Schwalmstadt | Fritzlar. Die Beruflichen Schulen in Schwalmstadt und die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule mit den Standorten in Fritzlar und Homberg werden Netzwerkpartner von OloV im Schwalm-Eder-Kreis.

Beide Schulen sind bereits in Prozesse der Berufsorientierung einbezogen, sagte OloV-Regionalkoordinator Wolfgang Scholz, und erinnerte an die Bildungsmessen, die in Kooperation mit den allgemein bildenden Schulen an den Berufsschulen in Schwalmstadt und Fritzlar/Homberg stattfinden. Im Rahmen der hessenweiten OloV-Strategie arbeiten Schulen, Wirtschaft, Politik und weitere Institutionen an gemeinsamen Wegen, um den Übergang für Schüler von der Schule in den Beruf zu verbessern. In Folge der Zusammenarbeit im Schwalm-Eder-Kreis sind u. a. drei Konzepte entstanden, die eine Einbindung der beruflichen Schulen in den Prozess der Berufsorientierung fest verankern. Neben der berufsorientierenden Ausrichtung von Bildungsmessen und Ausbildungsbörsen ist u. a. auch der Bildungsfond Schwalm-Eder entstanden, der die Aktivitäten der Schulen vor Ort stärken und mitfinanzieren soll. Daneben gibt es als dritten Baustein die pädagogischen Handreichungen für den Besuch der Bildungsmessen und Ausbildungsbörsen. (pm)

Quelle: http://www.nh24.de/index.php/schwalmstadt/201-schwalmstadt/77426-berufliche-schulen-werden-olov-netzwerkpartner

Schulsporttag 2014 - Fotos

Sporttag2014-07-14

Weitere Fotos unseres Schulsporttages 2014 finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kfz-Auszubildende mit Achsmessgerät auf der richtigen Spur

Kfz-Messstand

Foto: Ein neues Achsmessgerät komplettiert Ausstattung in der Kfz-Werkstatt der Berufsschule in Schwalmstadt.  Schulleiter Ralf Klinder und Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Grögor (re) mit den Auszubildenden. (Foto: Wolfgang Scholz)

Schwalmstadt. Ein neues elektronisches Achsmessgerät komplettiert die Ausrüstung der Beruflichen Schulen in Schwalmstadt. Mit finanzieller Hilfe der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain konnte nun das rund 6.000 € teure Gerät gekauft werden. An dem elektronischen Achsmessgerät lernen die Auszubildenden das jeweilige Fahrzeug optimal einzustellen.

„Bei jeder Diagnose und nach Reparaturarbeiten an der Vorder- oder Hinterachse muss die Spur nach Herstellervorgaben vermessen und eingestellt werden, um die Spurtreue und Sicherheit des Fahrzeuges jederzeit zu gewährleisten“, erklärte Hans-Jürgen Grögor (Schwalmstadt), Vorstandsmitglied der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain, der das neue Gerät zusammen mit Schulleiter Ralf Klinder seiner Bestimmung übergab. Mit der Anschaffung des Achsmessgerätes setzt sich das Engagement der Innung für die Lehrlingsausbildung am Berufsschulstandort Ziegenhain fort.

In der Vergangenheit wurden bereits zahlreiche Anschaffungen für die Kfz-Ausbildung, wie etwa Neu- und Gebrauchtwagen oder ein Gasfahrzeug sowie Werkzeuge und PC Soft- und Hardware, gespendet oder mitfinanziert. Mit dem neuen Achsmessstand bleiben die Ausbildungsbedingungen für die Auszubildenden in Schwalmstadt auf höchstem Niveau, so die Fachlehrer Thomas Göbert und Hans-Jörg Thiel. Schulleiter Ralf Klinder dankte den Kfz-Betrieben der Innung für ihr nachhaltiges Engagement für die Ausbildung im Kfz-Handwerk.

Unterkategorien