Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.

Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Seite zu.

Ok

Feierliche Zeugnisausgabe - FOS & FSP

Fotos der feierlichen Zeugnisausgabe finden Sie hier.

Lehrkräfte des Berufsschulcampus Schwalmstadt informieren sich über gesunden und nachhaltigen Lebensstil

Die Lehrerinnen und Lehrer des BerufsschulCampus Schwalmstadt fuhren am 16.05.2018 an ihrem „Pädagogischen Tag“ mit dem Zug nach Kassel um gesunden und nachhaltigen Lebensstil in einer „aktivierenden Lernumgebung“ zu erleben. Die an diesem Tag gesammelten Erfahrungen dienen als Anstoß für zukünftige Unterrichtsgestaltung im Rahmen von „Gesundheitsfördernder Schule“.

Zunächst ging es in das Haus der Kirche, das für diesen Tag als Tagungsort diente. Anschließend besuchten die Lehrkräfte die Ayurveda Klinik Kassel, wo der leitende Arzt Dr. Ananda Samir Chopra über ayurvedische Therapieansätze und die Ernährung des Ayurveda im Besonderen referierte. Er stellte eine ganzheitliche, am Menschen orientierte Herangehensweise dar, die über die klassische „Schulmedizin“ hinaus geht. Eine Haltung, die auch im Schulalltag ihre Anwendung finden kann.

Danach hatten die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit sich in einen von drei verschiedenen Workshops einzuwählen: Klettern im DAV-Kletterzentrum, Kräuter entdecken im Schlosspark Wilhelmshöhe oder an einem „konsumkritischen Stadtrundgang“ in der Innenstadt teilzunehmen.

Beim „konsumkritischen Stadtrundgang“ wurde bei einem Spaziergang durch die Innenstadt das eigene Konsumverhalten reflektiert und globale Zusammenhänge eines Konsums, wie er z. B. in Europa gelebt wird, verdeutlicht. Der Teamleiter vom Verein „Die Kopiloten“ verstand es mit einfachen Mitteln Konsequenzen des eigenen Konsumverhaltens sehr anschaulich darzustellen. So lernten die Teilnehmer u. A., dass man im eigenen Haushalt durch moderne Technik zwar Wasser einsparen kann, ein viel größeres Einsparpotenzial jedoch in der Reduzierung des Konsums von wasserintensiv produzierten Lebensmitteln oder Kleidungsstücken liegt.

Bei der Kräuterwanderung im Schlosspark Wilhelmshöhe lernten die Kolleginnen und Kollegen genießbare von ungenießbaren Wildkräutern zu unterscheiden. Sie erfuhren etwas über die Zubereitung der genießbaren Schätze und durften bei einem Kräuterpicknick im Bergpark kosten, dass auch das sogenannte „Unkraut“ Giersch für die Herstellung von gesunden Snacks geeignet ist. Zum Abschied gab es von unserer „Kräuterfrau“ Anna Hutter noch eine Rezeptsammlung als Geschenk.

Um die eigene körperliche Leistungsfähigkeit und deren Grenzen zu entdecken ging die dritte Gruppe in das DAV-Kletterzentrum-Nordhessen. Hierbei lernten die Lehrerinnen und Lehrer Umsetzungsmöglichkeiten für den Besuch von Kletterhallen mit Schülerinnen und Schüler kennen. Neben zahlreichen Anregungen zur Teamarbeit mit Schülerinnen und Schülern, konnten die Lehrkräfte in einem kurzweiligen Programm selbst erste Klettererfahrungen im Team sammeln und so erleben zu welchen herausfordernden Situationen und Abhängigkeiten ein Tag in der Kletterhalle oder einem Kletterpark führt.

Voller neuer interessanter Eindrücke, die dazu motivieren, das gelernte mit Schülerinnen und Schülern zu teilen, ging es abends wieder mit dem Zug zurück nachhause.

Dippel, Schick

Unterkategorien