Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.

Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Seite zu.

Ok

Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule erkunden die Universität Kassel

20141118 135812

Im Rahmen eines Projekts dreier Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst erkundeten am 18. November insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der Klassen 12 Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung vom BerufsschulCampus Schwalmstadt die Universität Kassel.

Dieser Hochschulerkundungstag sollte den angehenden Fachoberschulabsolventen die Möglichkeit bieten Einblicke in das studentische Leben zu erhalten, einen Überblick über in Frage kommende Studiengänge, welche die Uni Kassel als nahegelegene Hochschule anbietet, zu bekommen, aber auch den eigenen Wunsch ein Studium aufzunehmen zu hinterfragen.

IMG 3107

Beteiligt waren neben interessierten FachoberschülerInnen aus Schwalmstadt auch eine Klasse 11 Fachoberschule Wirtschaft/Verwaltung der Hans-Viessmann-Schule in Bad Wildungen und eine Klasse 12 Fachoberschule Sozialwesen der Radko-Stöckl-Schule in Melsungen.

Der Informationstag begann um 9 Uhr mit einer Führung über den Campus Holländischer Platz durch einen Mitarbeiter der Uni Kassel. Im Anschluss daran konnten die SchülerInnen aus einem Pool unterschiedlicher Angebote wählen. Die Mehrzahl entschied sich für einen Vorlesungsbesuch in einem der großen Hörsäle der Universität. Es gab aber auch Gelegenheit die Studienberatung aufzusuchen, wo sich die Teilnehmer der Hochschulerkundung beispielsweise über Zulassungsbeschränkungen zu den einzelnen Studiengängen informieren konnten. Außerdem war der Besuch der Mensa im Programm vorgesehen. Abschließend standen mehrere Studenten der Uni Kassel den SchülerInnen für Fragen zum Studium sowie das studentische Leben zur Verfügung und die Erfahrungen des Tages wurden in einem gemeinsamen Abschlussgespräch aller drei Schülergruppen und der begleitenden Lehrkräfte nachbesprochen. Den SchülerInnen wurde hier die Chance gegeben, sich über ihre neu gewonnen Eindrücke und die Organisation des Hochschulerkundungstages auszutauschen.

Schulen unter neuer Flagge - Berufliche Schulen haben ein neues Logo

RZ Logo BS Schwalmstadt web

 

ZIEGENHAIN. Mit einem neuen Logo wollen die Beruflichen Schulen Schwalmstadt nun die Vielfalt ihres Bildungsangebotes präsentieren. Die Entstehung des neuen Markenzeichens war eng an der regionalen Verbundenheit der Schule orientiert, teilte die Schule mit.

Neben dem Titel Berufsschulcampus symbolisieren die Kreissegmente zum einen das vielschichtige Bildungsangebot der vier Fachbereiche, sie spiegeln zum anderen aber auch die Rundungen des über die Region hinaus bekannten Ziegenhainer Wallgrabens wieder. Die Dynamik eines Windrades, bestehend aus den vier symmetrisch verschobenen Kreissegmenten‚ ist Ergebnis eines intensiven Arbeitsprozesses, der professionelle Unterstützung von einem Designbüro fand.

Der Berufsschulcampus Schwalmstadt steht aus ihrer Sicht damit für Verlässlichkeit und Kontinuität und ist gleichzeitig Vorreiter für pädagogische und organisatorische Neuerungen. (syg)

Quelle: HNA vom 22.09.2014

Berufliche Schulen werden OloV Netzwerkpartner

olovnetzwerk

Schwalmstadt | Fritzlar. Die Beruflichen Schulen in Schwalmstadt und die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule mit den Standorten in Fritzlar und Homberg werden Netzwerkpartner von OloV im Schwalm-Eder-Kreis.

Beide Schulen sind bereits in Prozesse der Berufsorientierung einbezogen, sagte OloV-Regionalkoordinator Wolfgang Scholz, und erinnerte an die Bildungsmessen, die in Kooperation mit den allgemein bildenden Schulen an den Berufsschulen in Schwalmstadt und Fritzlar/Homberg stattfinden. Im Rahmen der hessenweiten OloV-Strategie arbeiten Schulen, Wirtschaft, Politik und weitere Institutionen an gemeinsamen Wegen, um den Übergang für Schüler von der Schule in den Beruf zu verbessern. In Folge der Zusammenarbeit im Schwalm-Eder-Kreis sind u. a. drei Konzepte entstanden, die eine Einbindung der beruflichen Schulen in den Prozess der Berufsorientierung fest verankern. Neben der berufsorientierenden Ausrichtung von Bildungsmessen und Ausbildungsbörsen ist u. a. auch der Bildungsfond Schwalm-Eder entstanden, der die Aktivitäten der Schulen vor Ort stärken und mitfinanzieren soll. Daneben gibt es als dritten Baustein die pädagogischen Handreichungen für den Besuch der Bildungsmessen und Ausbildungsbörsen. (pm)

Quelle: http://www.nh24.de/index.php/schwalmstadt/201-schwalmstadt/77426-berufliche-schulen-werden-olov-netzwerkpartner

Schulsporttag 2014 - Fotos

Sporttag2014-07-14

Weitere Fotos unseres Schulsporttages 2014 finden Sie in unserer Bildergalerie.

Unterkategorien